Nach der überwältigenden und restlos ausverkauften Europatour im März/April 2019, legt der türkische Rapstar im November 2021 nach. Neben türkischem Pop entwickelte sich einheimischer Rap binnen kürzester Zeit zu der beliebtesten Musikrichtung des Landes. Ezhel ist Speerspitze dieser jungen Bewegung. Sein Debütalbum Müptezhel (zu Deutsch: wertlos) lässt sich nur schwer in eine Schublade packen. Sein Genre beschreibt er selbst als Anatolian UrbanCore/Hip-Hop/Reggae-Dub/Trap. In seinen Texten befasst sich der Rapper mit dem Alltag der jungen Leute in seiner Heimatstadt Ankara und schlägt mitunter auch sozialkritische Töne an. Internationale Schlagzeilen machte der türkische Rapper, als er im Mai 2018 wegen angeblicher Drogenverherrlichung verhaftet wurde, was in der Türkei mit bis zu 10 Jahren Haft bestraft werden kann. Tausende junge Menschen forderten Freiheit für Ezhel–der Hashtag #freeezhel war zu dieser Zeit der am häufigsten geteilte Hashtags in der Türkei. Nach einem knappen Monat in Haft wurde Ezhel nach nur wenigen Minuten vor Gericht freigesprochen. „Şehrimin Tadı“ (zu Deutsch: Geschmack meiner Stadt) ist beispielhaft für Ezhels Sound, treibende Beats, fetter Bass gepaart mit reflektierten Lyrics. Bei Youtube hat das Video über 62 Mio Views. Der aktuell erfolgreichste Streaming Artist der Türkei hat längst auch die Diaspora in Europa und darüber hinaus in seinen Bann gezogen. Nicht verwunderlich, dass auch deutsche und etablierte Größen wie Luciano, Gentleman oder auch Haftbefehl ein Auge auf die türkische Rap-Ikone geworfen haben. Mit Songs wie „DEVAM“, „Lifeline“ und „4 KANAKEN“ erschienen jüngster Zeit erste Kollaborationen. Live darf man sich ab November wieder ein Bild von Ezhels Künsten verschaffen, zusammen mit seinem 2020 erschienen Album „Made In Turkey“.

Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit für die neuen Termine!